Psychosoziale Betreuung Substituierter

Menschen mit einer Abhängigkeit von Opiaten (Heroin, Opium, Methadon, Codein etc.) können mit einem Ersatzopiat substituiert werden. Die Behandlung findet als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung durch dafür ausgebildete Medizinern statt.

Behandlung

Nach den geltenden Bestimmungen (BuB Richtlinien, einen Link zum Originaltext der Richtlinien finden Sie hier) besteht die Behandlung aus zwei unterschiedlichen Leistungsangeboten:

  1. Die medizinisch kontrollierte Versorgung mit einem Ersatzopiat durch einen hierfür ausgebildeten Arzt. In Wolfsburg wird die Versorgung durch 2 Arztpraxen durchgeführt. Daneben wird noch durch zwei Arztpraxen in Gifhorn eine Substitutionsbehandlung angeboten.
  2. Die erforderliche Betreuung der Substituierten wird durch Einrichtungen und Professionen des Suchthilfesystems abgedeckt. In Wolfsburg durch drei Mitarbeitende mit 2,5 Personalstellen der Jugend- und Drogenberatung.

Medizinische Behandlung

Die medizinische Behandlung beinhaltet vorrangig die tägliche Versorgung mit dem oral einzunehmenden Ersatzopiat. In der Behandlung werden z.B. Methadon, Polamidon® und Buprenorphin (Subutex®, Suboxone®) eingesetzt. Die fachlich ausgebildeten Substitutionsärzte überwachen die Behandlung auf der Grundlage individueller Zielsetzungen (therapeutischer Erfolg). Das umfassende Behandlungskonzept beinhaltet die Vermittlung in psychosoziale Maßnahmen.

Liste mit substituierenden Ärzten

Eine Liste der Substitutionsärzte im Raum Wolfsburg / Gifhorn finden Sie hier.

Psychosoziale Betreuung

Der individuell notwendigen Hilfebedarf der Klienten wird durch die psychosoziale Betreuung in Form von Einzelfallhilfe, Gruppenangeboten und Hilfen im Rahmen des case management abgedeckt. Teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen (Jobcenter, Sozialamt, Gesundheitsamt, Justiz etc.) und selbstverständlich mit den substituierenden Medizinern.

Die Dauer und die Form des Hilfeangebots richtet sich nach den Therapiezielen, die zusammen mit dem Patienten erarbeitet werden. Ein von den BuB Richtlinien vorgegebenes Therapieziel ist die Hinführung zur Beendigung der Substitution. Der individuelle Bedarf der Klientel steht jedoch auch hier im Vordergrund.

Während der Substitution besteht die Möglichkeit eine ambulante Rehabilitation in unserer Einrichtung durchzuführen, eine Strafzurückstellung nach § 35 BtMG ist möglich.

Kontakt

Wenn Sie selbst von einer Opiatabhängigkeit betroffen sind, oder als Angehöriger das Bedürfnis nach mehr Informationen haben, können Sie sich an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Zusammenarbeit und Finanzierung

In regelmäßigen Kontakten tauschen sich die Fachkräfte der Drogenberatung mit den Substitutionsärzten aus, um die medizinische Behandlung und die Betreuung aufeinander abzustimmen.
Die psychosoziale Betreuung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Finanziert wird sie in Niedersachsen vom Land und ist deshalb für den Patienten kostenfrei.

Wie geht es eigentlich den substituierten Menschen in Wolfsburg?

Ausgehend von der PREMOS Studie (2011) und einem inspirierenden Vortrag von Irmgard Vogt, Institut für Suchtforschung Frankfurt, im Jahr 2014 beschlossen wir der Frage auf den Grund zu gehen. Dies auch vor dem Hintergrund, wie unterschiedlich der Wert einer psychosozialen Betreuung (psB) während der Substitutionsbehandlung ausgelegt wird. Geht es vielen Menschen, die über Jahre substituiert wurden, nun so schlecht? Werden Krankheitsbilder inzwischen differenzierter erfasst als noch vor 20 Jahren? Behindert die konsequente Gesetzgebung eine Integration von Substituierten in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft? Werden die Erkrankten unzureichend unterstützt, hat die psB versagt? Oder werden die Substituierten aufgrund der guten Unterstützung nun älter – mit allen Folgeerscheinungen des langjährigen Drogenkonsums?

Fragen wir doch einfach mal die Menschen die es betrifft. Gesagt getan. Um einige Erfahrungen reicher stellen wir hier die Ergebnisse der Befragung vor, die nicht alle obigen Fragen beantworten, jedoch Futter für die Diskussion liefern.

zum Fragebogen zur Auswertung